PoE Darmstadt homepage

Einladung: Der nächste offene Treff findet am Dienstag, 5. April 19 Uhr,
als Videokonferenz statt, Details s.u.

PoE Logo

 

Infomail 3/2022

  

• Redaktionsimpuls

Liebe Pulsgeberin, lieber Pulsgeber,

der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine dauert nun schon länger als ein Monat. Ein Ende ist nicht abzusehen. Der Einzige, der Putin stoppen kann, ist er selbst. Auf Ratschläge oder Forderungen von außen hört der Diktator nicht, diplomatische Verhandlungen sollten zwar fortgesetzt werden, aber erfolgversprechend sind sie nicht. Es gibt nur wenige Menschen, die diesen Despoten erreichen können, und zu ihnen gehört Sergej Lawrow, der in einigen Auffassungen und Vorstellungen, in seinem blanken Zynismus und seiner Menschenverachtung fast noch schlimmer ist als Putin. Die Liste der Kriegsverbrechen, die Russland gegenüber der Ukraine begangen hat, ist zu lang, um sie hier aufzuführen. 
Es ist nur erfreulich, dass die EU und auch die Nicht-EU-Mitglieder so geschlossen zusammenstehen und die Ukraine unterstützen, auch wenn ein direktes militärisches Eingreifen seitens der Nato ausgeschlossen wurde. Eine Diskussion über die vielen politischen Fehler, die Deutschland und andere europäische Länder in der Vergangenheit begangen haben, ist müßig, denn sie sind nicht mehr zu ändern. Die EU muss die richtigen und erforderlichen Lehren aus diesen Fehlern ziehen und bei ihrer Geschlossenheit und dem engen Zusammenhalt für die Zukunft bleiben. Eine solche Russland-Politik wie die in den vergangenen Jahr(zehnt)en darf es nie wieder geben, daran müssen alle festhalten und immer wieder daran arbeiten. Daher müssen auch Personen wie Ungarns Ministerpräsident Victor Orban, der sich in der Vergangenheit oft als Freund und Bewunderer Putins gezeigt hat, auf dieser Linie festgebunden werden und ihnen gezeigt werden, dass es keine Alternative gibt. Nur zusammen ist das Überstehen des Krieges und ein folgender Wiederaufbau der Ukraine möglich. (WM)

 

 

Stand with Ukraine PoE Logo

 

Infomail Extra


Liebe Pulsgeberin, lieber Pulsgeber,

Die Krisen sind zahlreich und wir können nur versuchen, jetzt die Weichen für ein friedliches, prosperierendes und nachhaltiges Europa zu stellen. Dafür engagieren wir uns und dafür gehen wir auf die Straße.
Wie immer: Kritik und Anregungen an: darmstadt@pulseofeurope.eu.
 

 

• Fridays For Future ruft auf: Globaler Klimastreik am Freitag in Darmstadt.

FFF Klimastreik


FFF ruft am Freitag um 12.00 Uhr auf dem Karolinenplatz zum globalen Klimastreik auf. Von dort startet die Laufdemo quer durchs Martins- und Johannesviertel, entlang der B3 und zurück zum Karolinenplatz, auf dem um 14.30 Uhr die Abschlusskundgebung stattfinden wird. Weitere Infos zum Demoablauf sind hier zu finden. PoE Darmstadt möchte, wie schon bei früheren Klimastreiks, die europäische Flagge zeigen und ruft zusammen mit der PoE Klima AG zur Teilnahme auf. Wir treffen uns um kurz vor 12.00 Uhr an der Ecke Richtung Landesmuseum.

 

 

 

Stand with Ukraine

 

Liebe Pulsgeberin, lieber Pulsgeber,

diese schwierige Zeit erfordert von uns allen ein erhöhtes Engagement. Unsere Themenmail möchte auf Termine hinweisen, die Gelegenheiten für ein Zusammenkommen und gegenseitigen Austausch über europäische Themen bieten. Es gibt davon im Moment viele, weshalb es auch die Themenmail öfter gibt. Für Kritik und Anregungen: darmstadt@pulseofeurope.eu.
Wir hoffen, dass wir bald wieder in einem friedlichen Europa leben können.

 

 

Zeitenwende in Europa

Versuch, die Herausforderung für den Kontinent zu begreifen

Der Angriff Wladimir Putins auf die Ukraine wird als Epochenbruch empfunden. Nationalistische Geschichts-Narrative werden bemüht, um einen brutalen Krieg zu rechtfertigen. Am 17. März, 18 Uhr, gibt es in der Pauluskirche eine Dialogveranstaltung: ein Versuch zu begreifen. Mit Live-Übertragung auf YouTube.

Es diskutieren:

  • Prof. Dr. Tanja Brühl, Präsidentin der TU-Darmstadt
  • Viktor Funk, Journalist Frankfurter Rundschau und Buchautor mit russlanddeutschem Hintergrund
  • Frank Gotthard, Fa. Merck, Head of Corporate Affairs Germany, Global Communications & Stakeholder Engagement
  • Prof. Dr. Karlheinz Langanke, Kern- und nuklearer Astrophysiker, Gesellschaft für Schwerinonenforschung (GSI), Darmstadt-Wixhausen, und TU-Darmstadt
  • Dr. Sabine Mannitz (angefragt), Hessisches Institut für Friedens und Konfliktforschung (HSFK)
  • Jochen Partsch, Oberbürgermeister der Stadt Darmstadt
  • Jens Siegert, Journalist und Politikwissenschaftler
  • Prof. Dr. Klaus Tanner, systematischer Theologe und Ethiker in Heidelberg, Mitverfasser der Friedensdenkschrift der Evangelischen Kirche in Deutschland 2007

Weitere Infos zu dieser Dialogveranstaltung.

 

 

 

Friedensdemo in Darmstadt

 

Friedenskundgebung am Samstag in Darmstadt:

Stoppt den Angriffskrieg in Europa!

 

Liebe Pulsgeberin, lieber Pulsgeber,

Putins Angriffskrieg in Europa ist immer noch nicht beendet. Deshalb findet zum dritten mal die Friedenskundgebung "Stoppt den Angriffskrieg in Europa!" am Samstag um 10.30 Uhr auf dem Friedensplatz statt.

 

Friedensdemo Logo

 

Großdemo am Sonntag in Frankfurt: Stoppt den Krieg!

Frieden und Solidarität für die Menschen in der Ukraine

 

Der völkerrechtswidrige Angriffskrieg der russischen Führung wird immer brutaler. Das Leiden der Menschen in der Ukraine wird immer dramatischer. Wir fühlen mit ihnen und stehen an ihrer Seite. Wir halten unsere Türen offen für jede*n, der*die aus Kriegen entkommen kann. Solidarität mit den Ukrainer*innen und der russischen Friedensbewegung ist das Gebot der Stunde. Die gegenwärtige Krise zeigt auch wie dringend wir uns aus der Abhängigkeit von fossilen Energieimporten befreien müssen, die wir vor allem aus Autokratien beziehen. Wir benötigen mehr Geld für eine sozial-ökologische Transformation und einen leistungs- fähigen Sozialstaat statt für weitere Aufrüstung.

Diese Forderungen tragen wir am Sonntag, den 13. März, in Frankfurt auf die Straße. Wir treffen uns um 12 Uhr auf dem Opernplatz für eine Kundgebung und anschließende Demonstration.

Die Demo in Frankfurt ist eine von fünf zeitgleichen Großdemonstrationen in ganz Deutschland unter dem Motto „Stoppt den Krieg! Frieden und Solidarität für die Menschen in der Ukraine“, zu denen wir zusammen mit einem breiten Bündnis aus Gewerkschaften, Kirchen Umwelt- und Friedensorganisationen aufrufen.

Organisiert wird die Demonstration in Frankfurt vom DGB Frankfurt-Rhein-Main, dem globalisierungskritischen Netzwerk Attac und Fridays for Future Frankfurt. Viele weitere Organisationen rufen mit zu ihr auf.

Mehr Infos

So können wir mehr werden:

Tweets

Tweet #1575370321154260992

Der Anschlag auf die Gaspipelines verweist auf ein europäisches Sicherheitsproblem. Schnelles Handeln ist hier gefragt! #EUSecurity #EUDefense #EUSovereignty https://t.co/kNX3SeVuIQ https://t.co/7H5uj4PnvA
Do., 29.09.2022 - 08:22

Tweet #1575099703288799232

RT @PoE_Austria: Nachdem #Tschechien temporäre #Grenzkontrollen zur #Slowakei verkündet hat, zieht Österreich nach und führt diese durch, zusätzlich zu den schon bestehenden Richtung Ungarn und Slowenien. (1/3)
Mi., 28.09.2022 - 14:26

Tweet #1575052223591354369

Während 🇷🇺 Pipelines in 🇪🇺 sprengt, sprengt #Merz mit #Sozialtourismus-Polemik Anstand der Demokraten. Kein Wunder, dass dies in #PutinsKrieg aufgegriffen wird. Merz sollte sich gegenüber 🇺🇦 entschuldigen & über Rücktritt nachdenken. #StandWithUkraine #DemocracyVsAutocracy https://t.co/fuiam2QU4u https://t.co/fMLQ7zLYd8
Mi., 28.09.2022 - 11:18

Tweet #1574896629936791585

RT @AndreasSteno: If Russia can strike Nord Stream 1 and Nord Stream 2, they can certainly strike the Baltic Pipe as well, but what about the Norwegian pipes to UK and Germany? Norway delivers 25% of ALL European natural gas 4/n https://t.co/EcQSgrHJiM
Mi., 28.09.2022 - 00:59

Tweet #1574681991278170112

RT @ninitsiklauri: 🧵Die vergessene Geschichte, die niemals ruht. 29 Jahre sind seit dem Fall von #Sochumi vergangen.🥀 📸 von @MtavariChannel
Di., 27.09.2022 - 10:46

Tweet #1574656072924758016

Wie wird in #Europa die Lage nach der Wahl in #Italien beurteilt? Super Überblick von Steven Erlanger / @nytimes #DemocracyVsAutocracy #EUVision #PulseofEurope https://t.co/HLB84MPvFc https://t.co/SBJw5Ql5Qb
Di., 27.09.2022 - 09:03

Tweet #1574384420563345408

RT @JHillje: Die EU hat ein massives Kommunikationsproblem. Noch immer. #ItalienWahl #Meloni #ElezioniPolitiche22 https://t.co/5VFXq2uyVy" target="_blank">https://t.co/5VFXq2uyVy
Mo., 26.09.2022 - 15:04

Tweet #1574348136272871425

RT @POLITICOEurope: Giorgia Meloni is set to lead Italy’s most right-wing government since Benito Mussolini after the country held a general election yesterday. Today, top European politicians began to react to Italy’s seismic result. Here's what they're saying: https://t.co/QMsu8Yuqyw
Mo., 26.09.2022 - 12:40

Tweet #1574346422748602369

RT @lucaargenta: @PulseofEurope @daniel_freund @ManfredWeber @moritzkoerner @SLagodinsky @rdanielkelemen @ProfPech @PulseofEuropeCZ @PoE_Austria Und für diejenigen, die sich fragen, was das rechte Lager in Bezug auf #Europa, die internationale Positionierung, das transatlantische Bündnis und die #NextGenEU im Sinn haben: Hier eine Analyse für die kommende italienische Rechts-Mitte-Regierung. https://t.co/qsGQrEQMWX https://t.co/OxdbdKCcNs
Mo., 26.09.2022 - 12:33

Tweet #1574327484794822656

RT @phoenix_de: #Italien | Wer Rechtspopulist:innen wählt, schadet sich damit am stärksten selbst, so der Vors. des BT -Europa-Ausschusses @tonihofreiter. Sorgen um die #EU macht sich der @gruenebundestag-MdB nach der Italien-Wahlen nicht, denn das Land sei auf Gelder aus #Brüssel angewiesen. https://t.co/LcuHwCbRxu
Mo., 26.09.2022 - 11:18