Pulse of Europe Darmstadt - Infomail 08 / 2022

Einladung zum nächsten offenen Treff: AGORA - das Lokal, Mittwoch, 5. Oktober, 19 Uhr.

Der offene Treff im September fällt aus. Details s.u.

PoE Logo

 

Infomail 8/2022

  

• Redaktionsimpuls

Liebe Pulsgeberin, lieber Pulsgeber,

in Großbritannien entscheidet sich bis zum 2. September, wer neuer Premierminister wird, der oder die neue Parteivorsitzende der Tories wird am 5. September bekannt gegeben. Da die Konservativen die Regierungspartei sind, übernimmt der Parteichef oder die -chefin auch die Leitung der Regierung. Zur Wahl stehen der ehemalige Finanzminister Rishi Sunak und Außenministerin Liz Truss, von beiden sind kein politischer Schwenk oder eine Neuausrichtung zu erwarten. Beide gelten als Fans der Eisernen Lady Margaret Thatcher und sind wie ihr Vorbild nicht gerade als Europafreunde bekannt, die Zeiten zwischen dem Vereinigten Königreich und der Europäischen Union werden nicht leichter. Das Erbe, das ihnen Boris Johnson hinterlässt, ist auch kein leichtes Paket, egal in welchem Politikbereich, ob in der Innen- oder Außenpolitik, in der Wirtschafts- oder der Umweltpolitik. 
Ein wesentlicher Faktor dieses ganzen Prozedere ist aber, dass nun die 200.000 Mitglieder der Konservativen über die Regierung des zweitgrößten Lands in Europa entscheiden, bei einer Gesamtbevölkerung von rund 67 Millionen. Diese Wahl ist aber keine innerbritische Angelegenheit, sie hat Auswirkungen auf Europa und weltweit. Was passiert, wenn ein nur kleiner Teil der Wahlberechtigten abstimmt, wurde allen beim Brexit eindrücklich vor Augen geführt. Hier liegt mehr als ein Fehler im System, denn dieses Mal können nicht mehr Menschen abstimmen, ob sie wollen oder nicht.

 

• Aktuelles von Pulse of Europe Darmstadt

Einladung zum Offenen Treff (OT), AGORA, Mi., 05.10., 19 Uhr 

Montags hat das AGORA-Lokal geschlossen und im PoE-Darmstadt-Team gibt es etliche, die um den 05.09. herum Urlaub machen. Das ist gut so, weil die Balance wichtig ist, auch im Leben europapolitisch Bewegter. Also folgt der nächste OT erst im Oktober. 

Etwa eine Woche vor dem jew. OT legen wir ein oder zwei Schwerpunktthemen fest, immer unter Berücksichtigung der Tagesaktualität. Details folgen rechtzeitig mit der nächsten Infomail.

Du möchtest eigene politische Themen vorschlagen? Das kannst Du gern tun. Dazu gibt es unseren Offenen Treff! Bitte sende Deinen Vorschlag an darmstadt@pulseofeurope.eu

Wir freuen uns darauf, Dich am Mi., 05.10., zu treffen, um 19 Uhr im AGORA – das Lokal, Erbacher Str. 89/Am Ostbahnhof. (JM)

PoE auf dem Europa-Filmfest in Bensheim-Auerbach

Das waren spannende, unterhaltsame europäische Filmabende, open air vom 29.07.-09.08. im schattigen Kronepark in Bensheim-Auerbach. Elke Bickelhaupt hat unsere gut besuchten Pulse-of-Europe-Infostände auf dem Europa-Filmfest am Eröffnungs- und am Abschlusstag organisiert, Jo Born und Jörg Mattutat haben sie unterstützt und das eh schon europäische Ambiente blau eingefärbt. Dieser Pressebericht vermittelt einen guten Eindruck. (JM)

PoE auf den Friedenskundgebungen: Stoppt den Angriffskrieg in Europa

Die nächsten Kundgebungen finden bis einschließlich 17.9. samstags um 10.30 Uhr auf dem Georg-Büchner Platz vor dem Staatstheater statt. Danach ist geplant wieder auf den Friedensplatz zu wechseln. Wer die bisherigen PoE Beiträge nachlesen möchte, kann diese hier finden. (UK)
 

• Aktuelles von Pulse of Europe international

Letzter Aufruf: Die 6. Runde der Europäischen HausParlamente endet am 03.09.!

Unter dem Eindruck des Krieges befasst sich die laufende 6. Runde der Europäischen HausParlamente mit Fragen zum Hauptthema „Muss die EU bei Migration, Sicherheit und Energie souveräner und durchsetzungsstärker werden?“ Schon mehr als 550 Bürgerinnen und Bürger aus sieben europäischen Ländern haben mitgemacht in den Kleingruppendiskussionen und ihre Ergebnisse und Vorschläge an Pulse of Europe übermittelt. Dort erfolgt eine Zusammenfassung, die an viele Parlamentarierinnen und Parlamentarier zur Bewertung und gemeinsamen Erörterung mit allen Teilnehmenden weitergereicht wird. Auf vielfachen Wunsch, die Themen auch noch in den nächsten Wochen debattieren zu können, haben wir die Runde bis zum 03. September verlängert. Also, wenn Du Deine Stimme noch nicht eingebracht hast, misch Dich ein. Details/Registrierung siehe https://homeparliaments.eu/ (JM)
 

• Aktuelles aus Europa und der Welt

Das zehntägige Europa-Fest in München

Europa pur und sportlich. Das konnten die Gäste zwischen dem 11. und 21. August bei den European Championships in München erleben, ein hervorragendes Beispiel für ein sportliches und gemeinschaftliches Europa. In neun Sportarten wurden die Europameister gekürt, mehr als 4.000 Sportler waren am Start. Die Stadt war voll mit Athleten und Fans, überall waren Sprachen aus ganz Europa zu hören und die dazu gehörenden Fahnen zu sehen, die Stimmung an und in den Sportstätten war erstklassig. Stadt und Olympiapark hatten neben den Wettkämpfen ein vielfältiges und abwechslungsreiches Rahmenprogramm aufgelegt. Die Idee der European Championships als „Klein Olympia“ hat hochwertigen Sport in europäischer Atmosphäre geboten. Das ist Europa, so soll es weiter gehen. (Mx)

Google will über Lügen über die Ukraine informieren

Google will in der kommenden Woche in Polen, der Slowakei und Tschechien über Fehlinformationen über Flüchtlinge aus der Ukraine informieren. Mit Hilfe von Kurvideos des Tochterunternehmens Jigsaw und Psychologen der Universitäten Cambridge und Bristol sollen die Nutzer unterschiedlicher sozialer Medien Schuldzuweisungen in den Überschriften erkennen. (Mx)
 

• Klima und EU-Politik

Für Kopenhagens Ziel der Klimaneutralität wird die Luft dünn

Kopenhagen hat sich das ambitionierte Ziel gesetzt, 2025 die Klimaneutralität zu erreichen. Das wird die dänische Hauptstadt nach Medienberichten wohl nicht umsetzen können. Die Müllverbrennungsanlage der Stadt werde keine staatliche Förderung für eine Senkung der Emissionen erhalten, da sie den Antrag zurückgezogen habe. Ohne diese Unterstützung seien die erforderlichen Werte aber nicht erreichbar. (Mx) 

Stärkere Regeln für Privatjets angekündigt

Der französische Verkehrsminister Clément Beaune will Privatjets schärfer reglementieren. Als Mittel hat der Minister unter anderem höhere Steuern genannt. Er wolle kein komplettes Verbot der Privatjets erreichen, wichtig sei eine europaweite Lösung. Daher solle das Thema nun auf der nächsten Sitzung der Verkehrsminister besprochen werden. Auslöser der Diskussionen waren offen zugängliche Infos über die Höhe der CO₂-Emissionen der Maschinen. Die französischen Grünen forderten aber ein komplettes Verbot, eine Steuer würde nicht weiterhelfen. (Mx)
 

"PoE-DA Klima-AG"

Rolf Beckers(RB), Terenzio Facchinetti (TF), Christian Heidelberger (CH). Martin Kontek (MK), Udo Kurilla (UK), Wolfram Marx (Mx), Hans-Josef Zanacchi (HJZ)

Wir freuen uns, mit Euch über Themen und Fragen des Klimaschutzes zu diskutieren. Meldet Euch mit Fragen, Kritik, Ideen und Vorschlägen: poe-darmstadt-klima@develnet.eu

 

• Lektüre Tipp

„Drei Grad mehr“ 
Klaus Wiegandt, ehemaliger Topmanager u.a. bei der METRO, engagiert sich seit Jahrzehnten für den Erhalt des Planeten. In seinem aktuellen Buch zeigen Hans Joachim Schellnhuber, Stefan Rahmstorf u.a. Leuchttürme der Klimaforschung mit ihm eindringlich, warum die Politik ein 3-Grad-Szenario niemals zulassen darf, geschrieben in einer Sprache, die Du und ich verstehen. Deutlich wird: noch haben wir – Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft - es in der Hand, die Erderwärmung auf 1,5 Grad, zumindest aber auf zwei Grad zu begrenzen. Verlag: Forum für Verantwortung, 352 S., €25,--.

 

• Zitat des Monats

 "Es fühlt sich so an, als hätten wir diesen Krieg bereits gewonnen, denn laut russischem Plan sollte es uns heute gar nicht mehr geben", sagte der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba in einem Interview mit Caren Miosga in den Tagesthemen.  
 

• PoE-Spenden und –Fördermitgliedschaften

Pulse of Europe wird weiterhin seine Stimme lautstark für die europäische Sache erheben, in Darmstadt, in Frankfurt, überall da, wo es gebraucht wird. Mit vielen Aktionen, Kampagnen und Veranstaltungen wollen wir unseren Beitrag leisten zur Entwicklung einer echten europäischen Zivilgesellschaft, für eine gute Zukunft eines geeinten Europas.

Über Zuwendungen und Spenden für unsere ehrenamtliche Arbeit freuen wir uns sehr. Wir können jeden Euro für unsere Projekte gut gebrauchen. Spendenkonto Darmstadt (Stichwort „Darmstadt“): DE58 5125 0000 0001 0835 54 | Taunus Sparkasse | HELADEF1TSK.

Weil unsere Aktivitäten auch Geld kosten, wurde die Möglichkeit einer Fördermitgliedschaft geschaffen. Details: https://pulseofeurope.eu/de/foerdermitglied-werden. Jeder € dient der guten gemeinsamen Sache. Im Online-Formular bei „Spendenzweck“ bitte Darmstadt auswählen. (JM)

 

• Kontakt

Pulse of Europe, Darmstadt • Redaktion: Udo Kurilla (UK), Wolfram Marx (Mx), Jörg Mattutat (JM) •  darmstadt@pulseofeurope.eu
 

• Impressum

Pulse of Europe e.V. • Wolfsgangstrasse 63 • 60322 Frankfurt • info@pulseofeurope.eu • 0049157 72120988 • Der Verein wird vertreten durch seinen Vorstand, dieser wiederum durch seinen Vorsitzenden Dr. Daniel Röder • Eintragung im Vereinsregister: Registergericht: Frankfurt am Main, Registernummer: VR 16000 • Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Infomail abbestellen:   darmstadt@pulseofeurope.eu

Tweets

Tweet #1575370321154260992

Der Anschlag auf die Gaspipelines verweist auf ein europäisches Sicherheitsproblem. Schnelles Handeln ist hier gefragt! #EUSecurity #EUDefense #EUSovereignty https://t.co/kNX3SeVuIQ https://t.co/7H5uj4PnvA
Do., 29.09.2022 - 08:22

Tweet #1575099703288799232

RT @PoE_Austria: Nachdem #Tschechien temporäre #Grenzkontrollen zur #Slowakei verkündet hat, zieht Österreich nach und führt diese durch, zusätzlich zu den schon bestehenden Richtung Ungarn und Slowenien. (1/3)
Mi., 28.09.2022 - 14:26

Tweet #1575052223591354369

Während 🇷🇺 Pipelines in 🇪🇺 sprengt, sprengt #Merz mit #Sozialtourismus-Polemik Anstand der Demokraten. Kein Wunder, dass dies in #PutinsKrieg aufgegriffen wird. Merz sollte sich gegenüber 🇺🇦 entschuldigen & über Rücktritt nachdenken. #StandWithUkraine #DemocracyVsAutocracy https://t.co/fuiam2QU4u https://t.co/fMLQ7zLYd8
Mi., 28.09.2022 - 11:18

Tweet #1574896629936791585

RT @AndreasSteno: If Russia can strike Nord Stream 1 and Nord Stream 2, they can certainly strike the Baltic Pipe as well, but what about the Norwegian pipes to UK and Germany? Norway delivers 25% of ALL European natural gas 4/n https://t.co/EcQSgrHJiM
Mi., 28.09.2022 - 00:59

Tweet #1574681991278170112

RT @ninitsiklauri: 🧵Die vergessene Geschichte, die niemals ruht. 29 Jahre sind seit dem Fall von #Sochumi vergangen.🥀 📸 von @MtavariChannel
Di., 27.09.2022 - 10:46

Tweet #1574656072924758016

Wie wird in #Europa die Lage nach der Wahl in #Italien beurteilt? Super Überblick von Steven Erlanger / @nytimes #DemocracyVsAutocracy #EUVision #PulseofEurope https://t.co/HLB84MPvFc https://t.co/SBJw5Ql5Qb
Di., 27.09.2022 - 09:03

Tweet #1574384420563345408

RT @JHillje: Die EU hat ein massives Kommunikationsproblem. Noch immer. #ItalienWahl #Meloni #ElezioniPolitiche22 https://t.co/5VFXq2uyVy" target="_blank">https://t.co/5VFXq2uyVy
Mo., 26.09.2022 - 15:04

Tweet #1574348136272871425

RT @POLITICOEurope: Giorgia Meloni is set to lead Italy’s most right-wing government since Benito Mussolini after the country held a general election yesterday. Today, top European politicians began to react to Italy’s seismic result. Here's what they're saying: https://t.co/QMsu8Yuqyw
Mo., 26.09.2022 - 12:40

Tweet #1574346422748602369

RT @lucaargenta: @PulseofEurope @daniel_freund @ManfredWeber @moritzkoerner @SLagodinsky @rdanielkelemen @ProfPech @PulseofEuropeCZ @PoE_Austria Und für diejenigen, die sich fragen, was das rechte Lager in Bezug auf #Europa, die internationale Positionierung, das transatlantische Bündnis und die #NextGenEU im Sinn haben: Hier eine Analyse für die kommende italienische Rechts-Mitte-Regierung. https://t.co/qsGQrEQMWX https://t.co/OxdbdKCcNs
Mo., 26.09.2022 - 12:33

Tweet #1574327484794822656

RT @phoenix_de: #Italien | Wer Rechtspopulist:innen wählt, schadet sich damit am stärksten selbst, so der Vors. des BT -Europa-Ausschusses @tonihofreiter. Sorgen um die #EU macht sich der @gruenebundestag-MdB nach der Italien-Wahlen nicht, denn das Land sei auf Gelder aus #Brüssel angewiesen. https://t.co/LcuHwCbRxu
Mo., 26.09.2022 - 11:18